Begründung – Nichtannahme der Wahl

Sicherlich wird es den ein oder anderen (mehr oder weniger) entsetzt haben, dass alle vier gewählten FSR-Kandidaten(1) die Annahme der Wahl sogleich abgelehnt haben. Aus diesem Grund möchten wir unsere Beweggründe nicht vorenthalten.

Nach langer Diskussion der alten und neu gewählten Mitglieder über ein Für und Wider der Wahlannahme und der daraus resultierenden FSR-Tätigkeit, sind wir schließlich zu diesem Entschluss gekommen. Angesichts der Tatsache, dass ein FSR aus bis zu 12 Mitgliedern besteht, hat uns auch im Besonderen die geringe Anzahl der Wahlkandidaten und die geringe Wahlbeteiligung der Studierenden beschäftigt.

Wir haben in den letzten zwei Jahren Gremienzeit durch Öffentlichkeitsarbeit, zahlreiche Veranstaltungen und viel Engagement versucht zu zeigen, dass wir für EUCH da sind. Wenn dies womöglich eure Aufmerksamkeit nicht wecken konnte, dann gebt uns bitte Rückmeldung und lasst uns wissen woran das liegt!!! Denn wenn sich etwas ändern soll, dann lasst von euch hören oder lasst euch sogar aufstellen und macht es besser!!!

Tatsache ist, dass einige Mitglieder in ihre Gremienzeit bzw. in den FSR viel (Frei-!!!)Zeit, Engagement und so einige Nerven investiert haben. Dementsprechend schade ist das momentane Wahlergebnis (im Hinblick auf Wahlbeteiligung und Anzahl der Wahlkandidaten).

Eine intensive, produktive, sinnvolle Gremienarbeit mit lediglich vier Personen ist erfahrungsgemäß nur schwer zu leisten und ohne Überlastung der einzelnen Mitglieder aufgrund des parallel dazu laufenden Studienalltages nicht möglich. Die vielfältigen Aufgaben des FSR sind mit nur vier Mitgliedern schwer zu realisieren. Aus diesem Grund lehnen wir die Wahl ab. Wir wollen einen Fachschaftsrat, der etwas schaffen kann, der funktioniert und für unsere Studierendenschaft da ist. Aber wir wollen auch, dass das Interesse für die Wichtigkeit eines solchen Gremiums in unserem Fachbereich wieder steigt und wollen hiermit ein Zeichen setzen, denn eins ist klar: So geht es nicht weiter!

FAKT IST: Fällt der FSR weg, fällt…

  • … ein wichtiges studentisches Gremium am Fachbereich,
  • … ein Gremium, das sich für Studienangelegenheiten und -probleme einsetzt ,
  • … die Möglichkeit für Finanzzuschüsse (z.B. für Projekte),
  • … der Raum für Beschwerden/Anregungen hinsichtlich des Studiums und damit einhergehend
  • … eine Studierentenvertretung des Fachbereiches,
  • … eine weitere Möglichkeit für durch Studenten geschaffene, bildende Veranstaltungen,
  • … eure studentische STIMME…

…WEG!

Der alte FSR bleibt vorübergehend bestehen und dementsprechend nur befristet handlungsfähig. Eine Neuwahl ist für das kommende Semester angedacht.

Weitere Infos könnt ihr beim Grillabend am Dienstag, 28.06.2011, ab 18 Uhr im Paradiespark direkt von uns erhalten. Hierzu laden wir euch recht herzlich ein.

Liebe Grüße, der Fachschaftsrat SW

(1) FSR=Fachschaftsrat; Die Anzahl der kandidierenden Personen war bis zur Veröffentlichung lediglich dem Wahl-Team bekannt.