Zukunftsvisionen für die Soziale Arbeit – Professionalisierung der Sozialen Arbeit durch ihre Masterstudiengänge

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute möchten wir Sie einladen mit uns das 21. Jahrhundert der professionellen Sozialen Arbeit zu gestalten. Wir möchten im Rahmen unseres Forschungs- und Entwicklungsprojektes im Masterstudiengang „Soziale Arbeit“ an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena „die Professionalisierung beeinflusst durch den Bologna-Prozess“ untersuchen. Betreut werden wir hierbei durch Herrn Prof. Dr. Michael Opielka, der neben seiner Tätigkeit als Professor an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena, als wissenschaftlicher Direktor des Institutes für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) in Berlin tätig ist. Sie haben sich bei uns als Teilnehmende für die Zukunftsworkshop an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena angemeldet.
Wir freuen uns Sie am Freitag, den 25.10.2013 ab 8.30 Uhr in der Aula (Haus 1) begrüßen zu können.
Folgenden Ablauf können wir Ihnen bereits vorab präsentieren:

  • 9.00 Uhr Start
  • 11.30-12.30 Uhr Mittagspause (Mittagessen in der Ernst-Abbe-Mensa möglich)
  • ca. 16.00 Uhr Ende

Für den gelingenden methodischen Ablauf wäre es von Vorteil, wenn alle Teilnehmenden die Gesamtzeit ihre Anwesenheit ermöglichen können. Als Vorbereitung stellen wir Ihnen das beigefügte Portfolio (Helbig_Schaffner_Schrodt_Portfolio_Stand_11-10-2013) zur Verfügung.
Wir werden nach Bedarf kleinere Pausen ermöglichen und sorgen für Kaffee, Getränke und Obst.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung!
Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen

Lisa Schaffner, Anja Schrodt und Kristin Helbig

Forschungs- und Entwicklungsprojekt der Ernst–Abbe–Fachhochschule Jena
Kristin Helbig, Lisa Schaffner, Anja Schrodt
Telefonnummer: 0152/ 22665611 (L.Schaffner)
E-Mail: zukunftsvisionen@sw.fh-jena.de
Internet: www.zukunftsvisionen-sw.cms.fh-jena.de