Ergebnisse zur Wahl des Senats (Auszug), des Beirats für Gleichstellungsfragen und des Fachbereichsrats SW

Am 12.11.2014 wurden sowohl der Senat, der Beirat für Gleichstellungsfragen als auch der Fachbereichsrat Sozialwesen gewählt.

1. Ergebnis der Senatswahl (Fachbereich SW):

Gruppe der Professoren

Wahlberechtigte: 19                  Stimmenabgabe: 16                   Wahlbeteiligung: 84,2%

Gewählt ist: Prof. Dr. Michael Opielka
Ersatzvertreter: Prof. Dr. Mike Sandbothe

Gruppe der Studierenden: kein Vorschlag eingegangen

2. Beirat für Gleichstellungsfragen

Gruppe der Professoren: kein Vorschlag eingegangen

Gruppe der Studierenden: kein Vorschlag eingegangen

Gruppe der Mitarbeiter:

Wahlberechtigte: 245                 Stimmenabgabe: 140             Wahlbeteiligung: 57,1%

gewählt sind: Dorothee Gößner, Dr. Katja Zitzmann

3. Ergebnis der Wahl zum Fachbereichsrat Sozialwesen
(zu wählen waren 5 Vertreter der Professoren, 3 Vertreter der Studierenden, 1 Vertreter der Mitarbeiter)

Gruppe der Professoren:

Wahlberechtigte: 19                   Stimmenabgabe: 16               Wahlbeteiligung: 84,2%

Mitglieder des Fachbereichsrats:
Prof. Dr. Andreas Lampert (14 Stimmen)
Prof. Dr. Martin Geisler (12 Stimmen)
Prof. Dr. Arne von Bötticher (12 Stimmen)
Prof. Dr. Heike Ludwig (11 Stimmen)
Prof. Dr. Michael Opielka (8 Stimmen)

Ersatzvertreter:
Prof. Dr. Georg Neubauer (3 Stimmen)

Gruppe der Studierenden:
Wahlberechtigte: 658                 Stimmenabgabe: 9                  Wahlbeteiligung: 1,4%

Mitglieder des Fachbereichsrats sind:
May-Britt Thießen (8 Stimmen)
Theresa Wolf (6 Stimmen)
Lisa Schwabe (3 Stimmen)

Gruppe der Mitarbeiter:
Wahlberechtigte: 10                    Stimmenabgabe: 6                 Wahlbeteiligung: 60%

Mitglied des Fachbereichsrats ist:
Jörg Trautenberg

Die komplette Bekanntmachung der Wahlergebnisse könnt ihr hier einsehen: Bekanntmachung_Wahlergebnis_Gremienwahlen_17112014

Demo gegen die Einsparungen an Hochschulen am 11.Dezember

STEPagainst und die Konferenz Thüringer Studierendenschaften (KTS) rufen erneut zu einer Demonstration gegen massive Einsparungen an Hochschulen auf.

Hintergrund der Proteste ist das seit kurzem vorliegende Papier des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur (TMBWK) „Strategische Entwicklung der Thüringer Hochschulen bis 2020“. Die Hochschulen sollen sich im nationalen und internationalen Wettbewerb etablieren – gleichzeitig sind Kürzungen von insgesamt 352 Stellen (Vollzeitäquivalente) eingeplant.

Was heißt das für die Hochschulen? Zum Beispiel für die FSU Jena (ohne Klinikum) 125 Stellen, für die Bauhaus-Uni Weimar 55 Stellen, für die Universität Erfurt 50 Stellen … Ihr versteht worum es geht. Wehrt euch dagegen!

Dem letzten Aufruf folgten laut Angaben des Veranstalters ca. 6000 Personen und nun rufen sie zur landesweiten Demonstration in Erfurt (Willy-Brandt-Platz 12, Hbf) auf.

Weitere Info’s zur Veranstaltung findet ihr unter:

http://stepagainst.de/2013/11/29/protestieren-bringt-nichts/

Weihnachtsfeier in der EAH-Jena!

–> Facebook-Veranstaltung <–

Das solltet ihr nicht verpassen, denn Christmas on Stage geht in die 2. Runde!

Neben leckerem Glühwein, selbst gekauften Weihnachtsbäckereien und besinnlicher Musik wird es auch wieder die Möglichkeit zum gemeinsamen „Abrocken“ geben :).

Bei den Olympic-Christmas-Games könnt ihr eure erlebnispädagogischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Wir freuen uns auf euch! Euer FSR SW

 

Der neue FSR stellt sich vor!

Ihr habt den neuen Fachschaftsrat gewählt und da sind wir schon :)!Mitglieder des FSR (von links)

  • Marco Schönfelder (Email-Verantwortlicher)
  • Theresa Mehner (Stellv. Vorsitzende)
  • Lisa Poppe (Veranstaltungsmanagerin)
  • Ulrike Lesch (Haushaltsverantwortliche)
  • Philipp Hornbogen (Veranstaltungsmanager)
  • Nicole Safosnik (Netzwerkarbeit)
  • Hardy Schüler (Öffentlichkeitsarbeit)
  • Andreas Tange (Netzwerkarbeit)
  • Christian Nendel (Öffentlichkeitsarbeit – Multimedia)
  • Nadine Meinel (Vorsitzende, Protokollantin)
  • Julia Reichardt (Kassenverantwortliche)

Ihr wollt wissen, was wir so machen? Dann schaut euch doch mal die verschiedenen Aufgabenbereiche an.

Ihr wollt uns Verbesserungsvorschläge, Kritik, Ideen etc. mitteilen oder euch an der Gremienarbeit beteiligen? Dann kontaktiert uns einfach!

Sprechzeiten: Mittwochs 15:30 Uhr (nach Vereinbarung)

Kontakt: Fachschaft.SW@fh-jena.de

Facebook: [EAH-Jena] FSR Sozialwesen

Wir stehen euch gern mit Rat und Tat zur Seite!

Euer FSR Sozialwesen!

FSR WAHLEN 2012!

 

Bald sind FSR-Wahlen (7. + 8.11.2012 von 9.00-14.00 Uhr) und wir suchen dringend Bewerber für eine Kandidatur! Wir können aus eigener Erfahrung nur unterstreichen, wie wichtig es ist, dass ein Fachschaftsrat gewählt wird – denn dieser ist Euer unmittelbarer Interessenvertreter. Ohne dieses Gremium würde ein entscheidentes demokratisches Mittel der Studenten wegfallen!

Bitte überlegt Euch gut, ob Ihr euch aufstellen lassen wollt. Es wäre ein Gewinn für Alle!

Nähere Infos wie z.B. zum Verfahren entnehmt Ihr bitte den unten stehenden Link!

Bitte hier klicken für das FSR Plakat Wahl 2012

Die Wahlunterlagen befinden sich im Stud.IP unter:  Fachschaftsrat SW ⇒ Wahl FSR 2012 ⇒  Wahlvorschlag 2012.pdf

Gebt die Unterlagen (bis 24.10.2012) bitte in den Briefkasten des FSR SW oder einem FSR-Mitglied persönlich.

Danke für Euer Interesse und Engagement!

Der neue FSR hat sich gegründet

Die Wahl zum neuen Fachschaftrat war erfolgreich und erfreulich zugleich. Immerhin konnte die Wahlbeteiligung um das Doppelte gesteigert werden – vielen Dank an Alle die gewählt haben!

Der jetzige Fachschaftsrat besteht aus 12 Mitgliedern aus unterschiedlichen Semestern. Natürlich können aber auch Nicht-Mitglieder beim FSR mitmachen bzw. diesen unterstützen! Jede Form der Unterstützung wäre eine Bereicherung für eine erfolgreiche Arbeit mit und für die Studentenschaft.

Wir bieten Dienstags (vierzehntägig) eine Sprechzeit für Euch an, in der Ihr gerne zu uns kommen könnt (13:00-13:30 Uhr). Außerdem könnt Ihr uns per E-Mail kontaktieren, falls Ihr Fragen und/oder Anliegen jeglicher Art habt.

Unsere Sitzungstermine werden absofort im StudIP veröffentlicht. Also schaut auch da mal rein.

Auf eine erfolgreiche Arbeit für und mit Euch!

Der FSR  SW

Begründung – Nichtannahme der Wahl

Sicherlich wird es den ein oder anderen (mehr oder weniger) entsetzt haben, dass alle vier gewählten FSR-Kandidaten(1) die Annahme der Wahl sogleich abgelehnt haben. Aus diesem Grund möchten wir unsere Beweggründe nicht vorenthalten.

Nach langer Diskussion der alten und neu gewählten Mitglieder über ein Für und Wider der Wahlannahme und der daraus resultierenden FSR-Tätigkeit, sind wir schließlich zu diesem Entschluss gekommen. Angesichts der Tatsache, dass ein FSR aus bis zu 12 Mitgliedern besteht, hat uns auch im Besonderen die geringe Anzahl der Wahlkandidaten und die geringe Wahlbeteiligung der Studierenden beschäftigt.

Wir haben in den letzten zwei Jahren Gremienzeit durch Öffentlichkeitsarbeit, zahlreiche Veranstaltungen und viel Engagement versucht zu zeigen, dass wir für EUCH da sind. Wenn dies womöglich eure Aufmerksamkeit nicht wecken konnte, dann gebt uns bitte Rückmeldung und lasst uns wissen woran das liegt!!! Denn wenn sich etwas ändern soll, dann lasst von euch hören oder lasst euch sogar aufstellen und macht es besser!!!

Tatsache ist, dass einige Mitglieder in ihre Gremienzeit bzw. in den FSR viel (Frei-!!!)Zeit, Engagement und so einige Nerven investiert haben. Dementsprechend schade ist das momentane Wahlergebnis (im Hinblick auf Wahlbeteiligung und Anzahl der Wahlkandidaten).

Eine intensive, produktive, sinnvolle Gremienarbeit mit lediglich vier Personen ist erfahrungsgemäß nur schwer zu leisten und ohne Überlastung der einzelnen Mitglieder aufgrund des parallel dazu laufenden Studienalltages nicht möglich. Die vielfältigen Aufgaben des FSR sind mit nur vier Mitgliedern schwer zu realisieren. Aus diesem Grund lehnen wir die Wahl ab. Wir wollen einen Fachschaftsrat, der etwas schaffen kann, der funktioniert und für unsere Studierendenschaft da ist. Aber wir wollen auch, dass das Interesse für die Wichtigkeit eines solchen Gremiums in unserem Fachbereich wieder steigt und wollen hiermit ein Zeichen setzen, denn eins ist klar: So geht es nicht weiter!

FAKT IST: Fällt der FSR weg, fällt…

  • … ein wichtiges studentisches Gremium am Fachbereich,
  • … ein Gremium, das sich für Studienangelegenheiten und -probleme einsetzt ,
  • … die Möglichkeit für Finanzzuschüsse (z.B. für Projekte),
  • … der Raum für Beschwerden/Anregungen hinsichtlich des Studiums und damit einhergehend
  • … eine Studierentenvertretung des Fachbereiches,
  • … eine weitere Möglichkeit für durch Studenten geschaffene, bildende Veranstaltungen,
  • … eure studentische STIMME…

…WEG!

Der alte FSR bleibt vorübergehend bestehen und dementsprechend nur befristet handlungsfähig. Eine Neuwahl ist für das kommende Semester angedacht.

Weitere Infos könnt ihr beim Grillabend am Dienstag, 28.06.2011, ab 18 Uhr im Paradiespark direkt von uns erhalten. Hierzu laden wir euch recht herzlich ein.

Liebe Grüße, der Fachschaftsrat SW

(1) FSR=Fachschaftsrat; Die Anzahl der kandidierenden Personen war bis zur Veröffentlichung lediglich dem Wahl-Team bekannt.