BI: Saaleaue in Not

saaleaue

„Warum wohl füttern mehr Enkel und Nichten lieber Enten an der Griesbrücke statt an der Camsdorfer? Liegt es vielleicht daran, daß dort keine Autos rollen und rechts und links die Saaleaue grünt, während einen auf der Camsdorfer Brücke die vorbeifahrenden Autos jede Illusion vom Saaleidyll rauben?

Nach einem Beschluß der Stadträte soll autofreies Entenfüttern in Zukunft auch an der Griesbrücke unmöglich werden. Denn, falls noch nicht bekannt: vom Südabschnitt der Wiesenstraße (Höhe Saalbahnhof) bis zur Schillerpassage soll das grüne Band der Saaleaue planvoll zerstört und die Straße um- und neugebaut werden. Saalebiotop, Überschwemmungsgebiet, Spielplatz, Gärten und Häuser verschwinden.“
weiter zur Bürgerinititave „Saaleaue in Not